Header Bild
alle Bilder ansehen 3. Juni 2017

35 Jahre Bitsche Augenoptik & Hörakustik

Das allerhand! Magazin erzählt ein wenig über unsere 35 Jahre Bitsche Augenoptik und Hörakusitk. Alle Texte und Bilder finden Sie hier

Gerne zeigen wir Ihnen eine kurze Auflistung von den wesentlichen Meilensteinen des Unternehmens: 

1982

Als jüngster Augenoptikermeister Österreichs eröffnete Thomas Bitsche 1982 in der Bludenzer Wichnerstraße sein erstes Geschäft für Brillen. Er setzte von Anfang an auf höchste Qualität, um seinen Kunden aus der Region bestes Sehen zu ermöglichen. Nach kurzer Zeit wurde der erste Lehrling eingestellt. Markus Walter wurde allerdings darauf hingewiesen, dass eine Festanstellung nach der Lehre sicher nicht möglich ist. 35 Jahre später ist der damalige Lehrling ein gefragter Fachmann im Betrieb. Er zählt als Augenoptikermeister, Hörakustiker und konzessionierter Kontaktlinsenoptiker zu den besten Fachleuten in Vorarlberg.

1987

Bereits nach fünf Jahren wurde es in der Wichnerstraße zu eng. Auf rund 150 Quadratmetern errichtete Thomas Bitsche deshalb am jetzigen Standort in der Bludenzer Bahnhofstraße ein modernes Fachgeschäft für Brillen und Kontaktlinsen.

1997

1997 eröffnete der Firmenchef unter dem Namen Städtle Optik in der Fußgängerzone gegenüber der Stadtapotheke ein weiteres Geschäft. Dieses wurde im Mai 2017 zum ersten eyewear-concept store Vorarl­bergs umgebaut und ein echter Hingucker!

2006

Im Jahr 2006 wurde das Geschäftshaus in der Bahnhofstraße rundum erneuert. Im großzügig gestalteten Geschäft für Augenoptik wurde der Fachbereich Hörakustik auf höchstem Niveau neu aufgebaut. Diesen Bereich verantwortete von Anfang an der Sohn des Firmengründers, Simon Bitsche. Beide Söhne, Simon und Joachim, wurden im elterlichen Betrieb zu ausgezeichneten Augenoptikern und Hörakustikern ausgebildet. Simon Bitsche absolvierte in Karlsruhe und Innsbruck die Meisterprüfung in beiden Fachbereichen.

2011

Nach weiteren fünf Jahren wurde der Platz in der Hörakustik zu eng. Die Unternehmerfamilie Bitsche entschloss sich deshalb, in Thüringen ein eigenes Fachgeschäft für Hörgeräteakustik speziell für die Kunden im Walgau und im Großen Walsertal zu eröffnen.

2012

Der Familie Bitsche war von Anfang an klar, dass eine Firmenübergabe an die nächste Generation nur über mehrere Jahre erfolgen kann. Deshalb entschlossen sich Thomas und Simon Bitsche, die Firma gemeinsam zu führen. 2012 wurde Simon Bitsche zweiter Geschäftsführer und Gesellschafter der Firma.

2014

Simon Bitsche hatte immer das Ziel, das Geschäft, welches sein Vater jahrelang aufgebaut hat, auch an anderen Standorten anbieten zu können. Mit der Eröffnung des Standorts Dornbirn ging dieser Traum in Erfüllung. In der Bahnhofstraße 3 profitieren die Unterländer Kunden auf rund 160 Quadratmetern von Augenoptik und Hörakustik auf höchstem Niveau.

2017 NEU!

Nach 35 erfolgreichen Jahren wagt die Unternehmerfamilie einen weiteren Schritt in die Zukunft: „Hingucker – Das Schöne Sehen“! – In Vorarlbergs erstem eyewear-concept store ist der Name Programm. Das Geschäft in der Fußgängerzone wurde völlig neu konzipiert. Es werden dort ausschließlich Produkte aus der Region  angeboten. Der Fokus liegt auf schönen Dingen für das Auge. Neben Brillen und Sonnenbrillen finden die Kunden Bücher, Kosmetik, Interior Design und Accessoires.


FACHBEREICHE

Brillen

Die Kunden finden bei Bitsche Augenoptik und Hörakustik nicht nur namhafte Designer. Die Familie Bitsche legt nämlich auch großen Wert auf Produkte aus der Region. So werden in den Geschäften Brillen aus Tirol, der Steiermark und Oberösterreich angeboten. Mit dem „Hingucker“ – wurde erstmals eine eigene, Vorarlberger Brillenmarke geschaffen. Um den Kunden beste Sicht zu ermöglichen, arbeitet die Firma Bitsche mit namhaften Glasherstellern wie Zeiss, Essilor und Rodenstock zusammen.

Kontaktlinsen

Dank einer einzigartigen Ausstattung in den Mess-räumen findet sich für jeden Kunden die passende Kontaktlinse. Auch Gleitsichtkontaktlinsen werden bei Bitsche angepasst. Egal ob nur für den Sport oder als Dauertragelinse – die Augenoptikermeister garantieren bestes Sehen auf alle Distanzen.

Hörgeräteakustik

Hörgeräte sieht die Firma Bitsche nicht als „Krücke”, sondern als Trendprodukt. Von Anfang an war es der Unternehmerfamilie wichtig, als unabhängiger Hör-akustiker zu agieren. Das Unternehmen bezieht Produkte aus der kompletten Palette aller Hersteller. Bestens geschulte Mitarbeiter bestimmen die Hörleistung. Die Kunden können anschließend das empfohlene Hörsystem kostenlos und unverbindlich testen.

Seh- und Hörtest

Insgesamt sechs Augenoptiker- und Hörgeräte-akustikermeister kümmern sich bei der Firma Bitsche um die Augen und Ohren der Kunden. Mittels neuester Messgeräte kann in den Fachgeschäften in Bludenz, Thüringen und Dornbirn ein Seh- und Hörtest gemacht werden. Diese Messungen gibt es bei Bitsche seit 35 Jahren kostenlos.

Mitarbeiter

Auch nach 35 Jahren wächst der Stammkundenkreis immer noch kontinuierlich. Dies liegt an den hervorragend ausgebildeten Augenoptikern und Hörakustikern des Unternehmens. Jeder Mitarbeiter soll seine individuellen Stärken im Betrieb ausleben und kümmert sich engagiert um seine persönlichen Stammkunden.