Was Pupillen über Tiere aussagen.

12.07.2021

Sehen Fachthemen Sehen

Was Pupillen über Tiere aussagen.

Eckig oder rund?

Wir alle kennen den rätselhaften Blick einer Katze durch ihre senkrechten Pupillen. Und ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass Schafe und Ziegen waagrechte, eckige Pupillen haben?

Eine Erklärung für dieses Phänomen liefert die unterschiedliche Lebensweise der Tierarten. Katzen sind sowohl tag- als auch nachtaktiv. Ihre schlitzförmigen Pupillen können sich perfekt an die wechselnden Lichtverhältnisse anpassen, indem sie die Fläche um das bis zu 135-fache verändern. Zum Vergleich: Die menschliche Pupille erlaubt lediglich eine Veränderung um das 15-fache.


Jäger oder Beute?

Pflanzenfresser tragen ihre Augen seitlich am Kopf, dadurch ergibt sich ein panoramaartiges Sichtfeld -
ideal, um Gefahren rasch zu lokalisieren. Außerdem bilden die balkenförmigen, parallel zum Boden verlaufenden Pupillen horizontale Konturen besonders scharf ab, was für eine schnelle Flucht vorteilhaft ist. Störendes Licht von oben wird hingegen ausgeblendet.
Raubtiere wiederum benötigen vor allem Tiefenschärfe, um ihre Beute so exakt wie möglich fixieren zu können. 

Das Sehen eines Ziels mit zwei Augen hilft beim Abschätzen von Positionen wie links oder rechts, die vertikale Pupille fokussiert die Distanz. Letzteres gilt allerdings vorwiegend für kleine Raubtiere; Löwen, Tiger und Co haben, wie auch wir Menschen, kreisrunde Pupillen.

< Blog
remove_red_eye Kontaktlinsen bestellen
today Termin vereinbaren
Termin vereinbaren