SCHUTZBRILLE
kratzfest, robust und sicher

Wo man hobelt, fallen Späne. Damit nicht ins Auge geht, gehört die Schutzbrille einfach dazu. Beim Fräsen, im Labor oder bei Arbeiten im Freien, die Schutzbrille gehört zur persönlichen Schutzausrüstung für die verschiedensten Tätigkeiten:

  • mechanische Gefährdung (Stiche, Stöße oder Fremdkörper wie Staub und Splitter)
  • optische Gefährdung (UV-Licht, Laserstrahlen, Infrarotlicht)
  • chemische Gefährdung (Säuren, Lösungen, Dämpfe)
  • thermische Gefährdung (Hitze, Kälte)
  • biologische Gefährdung (Bakterien, Sporen)
  • elektrische Gefährdung (Lichtbögen)

Bei unseren Arbeitsschutzbrillen vertrauen wir auf die zertifizierte Qualität anerkannter Partner. Alle Schutzbrillen sind nach DIN EN 166 zertifiziert und bestehen aus Brillenkörper und Sichtscheiben, die in den Folgenormen nach Sicherheits-Sichtscheiben und Sichtscheiben mit Filterwirkung aufgeteilt sind.

 

Der Weg zur Arbeitsschutzbrille

Analyse
Am Beginn steht die Bestandsaufnahme der unterschiedlichen Gefahrensituationen.

Sehtest
Beim Sehtest erfolgt die genaue Refraktions­bestimmung der Augen.

Beratung
Je nach Anforderungen wählen wir die passende Brille samt Schutzfunktionen. 

Angebot
Je nach Modell und Mengengerüst machen wir Ihnen einen detaillierten Kostenvoranschlag.

So profitieren Sie von der richtigen Schutzbrille:

Arbeitnehmer:innen:

  • Aktiver Gesundheitsschutz
  • Große Auswahl an Modellen
  • Individuell angepasste Gläser
  • Garantieleistungen und Service
  • Zertifiziertes Produkt

Unternehmen:

  • Komplettbetreuung durch Bitsche Augenoptik & Hörakustik
  • Reduktion von Arbeitsausfällen
  • Prävention der Mitarbeitergesundheit
  • Kontrollierbare Kostensituation
  • Aktiver Gesundheitsschutz
  • Zertifiziertes Produkt

Sicherheits- bzw. Gesundheitsbeauftragte:

  • Sicherheit durch Einhaltung von Gesetzen
  • Aktiver Gesundheitsschutz
  • Erhöhung der Tragewahrscheinlichkeit dank individueller Produkte
  • Zertifizierter Partner mit Rundum-Service
  • Akzeptanz bei Unternehmen und Kollegen

 

In welchen Berufen machen Schutzbrillen Sinn?

  • Chemiker, Biologen, Laboranten: Schutz vor Chemikalien, Lösungsmitteln, ätzenden Säuren, Dämpfen oder Bakterien und Viren
  • Tischler, Schreiner: Schutz vor Staub und Holzspänen
  • Metallarbeiter, Schweißer: Schutz vor Eisenspänen, Schweißfunken und Lichtbögen
  • Mediziner, Wissenschaftler und andere Berufsgruppen, die mit Laserstrahlen arbeiten: Laserschutzbrille
  • Sicherheitskräfte, Exekutive, Militär: ballistische Schutzbrillen, Explosionsschutz
  • Feuerwehrleute: Schutz vor Hitze, Rauch, Flammenfunken, Infrarotstrahlung
  • Gärtner, Beschäftigte in der Forstwirtschaft: Schutz vor UV-Strahlen, Spänen, Pflanzenresten und giftigen Raupen (Eichenprozessionsspinner) • Mitarbeiter der Baubranche: Schutz vor UV-Strahlen, Staub und anderen Partikeln

 

Arbeitsschutz_Schutzbrille . pdf
shopping_cart Hingucker Shop
Termin vereinbaren