KONTAKTLINSEN

Man sieht sie nicht und man spürt auch nichts

Kontaktlinsen wurden erfunden, um Ihnen das Leben im Alltag zu erleichtern. Denn es gibt immer wieder Situationen, in denen eine Brille als unpraktisch empfunden wird. Im Beruf, wenn es um präzises und genaues Arbeiten geht. Beim Sport, wenn es auf uneingeschränkte Blickrichtung und Bewegungsfreiheit ankommt. Bei Wind und Wetter, für freie Sicht.

Die optimale Anpassung beim Fachmann

Kontaktlinsen können nahezu jede Fehlsichtigkeit ausgleichen und sie werden im Allgemeinen auch von jedem gut vertragen. Deshalb sind sie die ideale Ergänzung zur Brille. Es gibt verschiedene Systeme, wie die formstabilen (harten) Kontaktlinsen und die hydrophilen (weichen) Kontaktlinsen. Was viele gar nicht wissen, beide Systeme gibt es auch als Multifokallinsen. Diese funktionieren wie Gleitsichtbrillen, denn sie korrigieren das Sehen sowohl in der Nähe als auch in der Ferne.

Da jedes Auge individuell verschieden ist, werden zunächst einige optometrische Messungen durchgeführt. Sie geben Aufschluss über die Lidspaltenbreite, die Radien der Hornhaut und die Korrektionswerte. Erst danach kann der Augenoptiker die für Sie persönlich geeigneten Kontaktlinsen auswählen und anfertigen lassen.